Ankleidezimmer als Panik Raum

Wer einen Panikraum kaufen möchte, sollte unbedingt eine individuelle Beratung in Anspruch nehmen. Nicht jede auf dem Markt verfügbare Lösung passt zu den persönlichen Vorstellungen oder den örtlichen Gegebenheiten. Ein stählerner Container kann zwar im Gefahrenfall Schutz bieten, doch die Akzeptanz für einen solchen „Stahlkasten“ im eigenen Haus ist ungewiss.

Kein Wohnraumverlust durch das Raum-in-Raum-Konzept

Um Wünschen hinsichtlich Akzeptanz und Ästhetik gerecht zu werden, bietet sich deshalb das Raum-in-Raum-Konzept an. Mit dem Konzept können Sie ein vorhandenes Zimmer, z. B. die Ankleide, ertüchtigen und es somit neben der eigentlichen Funktion auch als Schutzraum nutzen. Die Quadratmeterpreise für Wohnraum betragen in Deutschland mehrere Tausend Euro und können in exklusiven Lagen schnell einen fünfstelligen Wert erreichen. Somit spart das Konzept durch nicht entstandenen Wohnraumverlust Kosten.

Kosten für einen Panikraum

Die Kosten für einen Panikraum können nicht pauschal bestimmt werden. In Bestandsbauten kann z. B. der Umbau der Räumlichkeiten schnell 1/3 der Gesamtkosten ausmachen. Damit haben Sie aber noch keine Technik oder „kugelsichere Wände“ gekauft, sondern lediglich nötige Voraussetzungen geschaffen.

Was kostet ein Panikraum im Neubau?

Für einen Neubau lassen sich natürlich Kosten für etwaige Umbauten vermeiden, sofern eine frühzeitige Planung stattfindet. Generell können bei einem Hausbau und einer guten Planung, optimale Voraussetzungen für den Rückzugsbereich geschaffen werden. Voraussetzungen hinsichtlich des mechanischen Widerstandes und der logistischen Voraussetzung für eine gute Erreichbarkeit.

Beachten Sie diese Punkte bevor Sie sich für eine vermeintliche einfache Lösung entscheiden. Sprechen Sie uns gerne an für Ihre Beratung.

About the author