Häufe Fragen zum ``Panic Room``

Aufbau & Montage eines Panic Room


Wie schwer ist ein "Safe Room"?

Hier kommt es sehr stark auf die gewünschte Durchschusshemmung an. Nutzen Sie den Kalkulator und schicken Sie uns eine Anfrage damit wir Ihnen Details nennen können.

Do you deliver abroad?

Grundsätzlich ja. Aufgrund der eingesetzten Materialien zur Beschusssicherung muss im Einzelfall geklärt werden ob eine Export möglich ist.

Benötige ich einen Kran zum Aufbau

Nein, der Panic Room besteht aus Elementen und wir fügen die vor Ort zusammen. Lediglich ein guter Zugang zum Ort der Aufstellung muss gegeben sein.

Wie lange dauert der Aufbau?

Der Aufbaudauer richtet sich nach Größe und Funktion des Saferooms. In einer normalen Ausführung sind wir innerhalb eines Tages fertig.

Sind noch Tapezier- oder Malerarbeiten gewünscht, ist ein weitere Tag nötig.

Kann ich den Aufbau selber vornehmen?

Um eine sichere Funktion zu gewährleisten, wird der Saferoom grundsätzlich durch unser Team aufgebaut.

Kann der "Panic Room" auch wieder demontiert werden?

Der Safe Room bietet einen zuverlässigen Schutz und wird durch solide Elemente erstellt. Ein Abbau ist natürlich möglich, erfordert jedoch Zeit und Wissen bzgl. des Aufbaus.

Wo kommt der "Safe Room" hin?

Grundsätzlich muss der Safe Room gut erreichbar sein. Einige Bereiche schließen sich deshalb aus. Auch müssen die örtlichen Gegebenheiten stimmen wie z.B. ausreichende Statik und entsprechender Wand- und Bodenaufbau. Hier ist eine individuelle Beratung empfehlenswert.

Der Panikraum selber


Warum sind die Abmessungen begrenzt?

Um entsprechende Stabilität zu gewährleisten, ist das Raum-in-Raum-System bzgl. der Abmessungen begrenzt. Es lassen sich jedoch auch größere Räume sichern durch eine Versteifung der vorhandenen Wände. Hier ist eine Beratung erforderlich.

Woraus besteht der Panikraum?

Je nach Anforderung werden unterschiedliche Materialien eingesetzt. Anforderungen sind Einbruchhemmung und/oder Durchschusshemmung. Somit ergeben sich mehrlagige Elemente aus Metall, Holz und Kunststoff. Beton wird nicht verbaut.

Besteht Erstickungsgefahr?

Der Zweck des Panikraums ist es einem gegenwärtigen Angriff auszuweichen. Er ist nicht konzipiert um über mehrer Stunden dort zu verbleiben. Wenn das jedoch die Anforderung ist, gibt es auch hier Systeme zur Belüftung.

Sonstige Tipps


Beratungsstellen und Tipps zum Einbruchschutz

Sorgen Sie nicht nur für einen Schutzraum, sondern auch dafür, dass niemand ins Haus kommt. Beratungsstellen der Polizei geben hier nützliche Hinweise.

Schauen Sie auch ein Kurzvideo mit einfachen Tipps.

© Copyright 2018 Turtle Saferooms GmbH & Co. KG + + + + AGB + + + + Impressum + + + + Datenschutzerklärung